Lonely Beat EP/Browser EP

Nach Wave Music, IRR und Plak beglückt Feel-Music-Betreiber John Daly die schweizer Drumpoet Community. Wem der Deephouse-Tee des Iren einmal geschmeckt hat, wird auch die „Lonely Beat EP“ munden. Während „Tunnel Vision“ solpopes und überdurchschnittliches Handwerk ist, hat „This Is A Lonely Beat“ mit discopopen Claps, abgehackten Vocals und Dalys typischen, warmen content:encodeduren das Zeug dazu, quer durch die Bank seine Anhänger zu finden.
Das Debüt des Esseners Dplay für Drumpoet beginnt verhalten-verhallt und steigert sich mit Arpeggios in Deephouse-Regionen, wo ein Vergleich mit mancher Âme-Produktion naheliegt. Ribns schleifende Dubtechno-Version wiederum hat den nötigen Druck, den viele Stücke aus dem Bereich vermissen lassen. Zwei schöne EPs.