Live At Sonar

Reicht es für einen DJ im Jahr 2006 noch, einfach nur zu DJen? Und wenn die Antwort wirklich Nein lauten sollte, wie lautet das Gegenmodell? Tatsächlich die digitale Dekonstruktion des kompositorisch arrangierten Kontinuums, wie es einem Richie Hawtin mit seinem DE9-Konstrukt Glauben machen will? Oder vielleicht eher der Ansatz von Caroline Hervé alias Miss Kittin, ihr Set quer durch alle Styles aktueller elektronischer Tanzmusik wildern zu lassen und neben Einflüssen aus Electropop, Chicago-Jackhouse, HipHop, Minimalisten-Techno, Neotrance und Warp-ismen noch zusätzlichen Mehrwert mit live eingesungenen Passagen zu schaffen? Stilpuristen werden da sicherlich keine helle Freude dran haben, aber die sind zumindest beim Sónar-Festival zum Glück gerade mal woanders unterwegs gewesen. Und eine letzte Frage noch: Wann wurde je eine Panne am Plattenspieler so charmant in den Mix eingebaut?
Tipp: The Hacker feat. Miss Kittin “Masterplan”, Miss Kittin “Requiem For A Hit” (2 Many DJ’s Remix), Aphex Twin “Window Licker”