Live At Robert Johnson Vol. 6

In der vergangenen Dekade haben Christian Beißwenger und Philipp Lauer viel Zeit im Offenbacher Club Robert Johnson zugebracht. Dort haben sie nicht nur laut eigener Aussage „einen Kleinwagen an der Bar gelassen“, sondern auch jede Menge House in seinen diversen Spielarten in sich aufgesogen. Ihr dabei angeeignetes Wissen bündeln die Frankfurter seit 2005 unter dem Alias Arto Mwambé zu einer emotionalen Klangdichte, die im Dickicht der augenblicklich erhältlichen House-Massenware ihres Gleichen sucht. Nun gibt es ein Liveset des Duos, das sie in ihrem Lieblingsclub und für ihn eingespielt haben. Bis auf zwei exklusive Tracks ist darauf eigentlich nichts Neues zu hören, und dennoch klingen ältere Stücke wie „Love Lift“ oder „Greatest Love“ ungewöhnlich frisch. Das liegt vor allem daran, dass die bepopen live ihre Tracks stets sehr frei neu interpretieren. Das einzige, was total konstant bleibt, ist ihr vom Funk infizierter Groove, der sich euphorisch um ergreifende Pianomelodien und andere schwer süchtig machende Harmoniestrukturen windet. Ein von Disco, Italo und House durchsetztes Liveset, bei dessen Aufnahme man zu gern anwesend gewesen wäre. Denn eine solch perfekt abgestimmte Partydramaturgie im Geiste der Alten Schule gibt selten den Takt vor.

TEILEN
Vorheriger ArtikelExperiment
Nächster ArtikelMega Mega Mega