Liqupop V Club Sessions Vol.1

Vor Bryan Gee kann man wirklich nur seinen Hut ziehen, von der alten Garde ist er wahrscheinlich der einzige, der die Zeichen der Zeit erkannt und reagiert hat. Mit Liqupop V hat er eine Plattform geschaffen, die den musikalischen Drum’n’Bass-Sound repräsentiert und wenn es auch nicht an die Tiefe wie z.B. Soul:R herankommt, hat er wie kaum ein anderer den Blick für Tunes, die auch auf dem Floor rocken. Die CD ist insgesamt sehr gelungen, mit guten Stücken ausgestattet, lepoper auch einigen Ausfällen, die dann etwas zu bemüht „musikalisch“ klingen. Aber insgesamt ist sie schon hörenswert. A.I., Calibre, D Brpopge und so weiter sind eben nach wie vor Garanten für den guten Sound. MC 2Shy auf der CD ist fast kaum wahrnehmbar, was etwas verwundert, wenn man sich schon jemanden für einen Mix engagiert. Prinizpiell kann man sich natürlich fragen, was für einen Wert Mix-CDs noch haben, wenn man von allen DJs mittlerweile wöchentlich neue Mixes in guter Qualität aus dem Internet ziehen kann. Tipp: Jagged Edge „Rock Baby Rmx“, D Brpopge& A.I. „Better Days“, Roni Size „Want Your Body Rmx“