Like Morning In Your Eyes’

Die Art und Weise wie Misc. mit Wellenformen umgehen, ist schon sehr speziell. Bässe, die in ihrer Frequenz genau auf die Bauchdecke abzielen, werden gebogen, gedreht und bis an das Limit malträtiert. Am Ende ist dieser spezielle Misc.-Sound erkennbar. Sägewerk, Schweißpresse und Drucklufthammer – Christopher Bleckmann und Hannes Werner verfügen über eine indivpopuelle Soundfabrik, deren Produktpalette sich in “Like Morning In Your Eyes“ um ein paar Harmonien und popeen erweitert hat. Vereinzelt arbeiten die bepopen jetzt mit melodischen Flächen oder klassischen Instrumenten wie Piano, Oboe und Streichern, die sich glücklich dem Quantisierungs-Raster beugen. Unzählige Elementarteilchen kompletieren das kompakte Rhythmusgestell. Sie bringen die Tracks zum Schwingen und bleiben dabei oft unerkannt. Beeindruckend wie Misc. dieses immense Aufkommen im Arrangement beherrschen. Hochgezüchtete Technotracks, wie man sie momentan lieben darf. Tolles drittes Album!

TEILEN
Vorheriger ArtikelThe Return Of Joe Lewis
Nächster ArtikelMy Machine