Levitate Venice

Mit Anthony „Shake“ Shakir konnte sich Rabih Beaini, der Macher des italienischen Labels Morphine, die Dienste eines Mannes sichern, der zur ersten Generation der Detroiter Techno-Produzenten gehört. 1988 wurde die Welt auf Shakir aufmerksam, als bei Virgin die legendäre, von Neil Rushton zusammengestellte Compilation Techno! The New Dance Sound Of Detroit erschien. Seitdem hat der 42-Jährige bei den meisten namhaften Technolabels der vergangenen zwei Jahrzehnte Tracks veröffentlicht. Nachdem es zuletzt doch eher still um ihn geworden war, kehrt er mit der tollen EP „Levitate Venice“ zurück. Stilistisch operiert Shakir zwischen an Industrial angelehnten Tracks und deep-meditativem Techno. Der Sound ist recht harsch und damit eine nicht unwillkommene Antithese zum Mainstream der Gegenwart.