Kung Fu

Festhalten, Antonelli entfaltet auf seiner neuen Maxi so viel Druck, dass der Eindruck entstehen könnte, hier einen anderen Act vor sich zu haben: Der Electro-Funk von „Mean Machine“ strotz vor Ghetto-Tech-Appeal und ist hier der designierte Hit, der titletrack auf der B-Seite hat noch eine Verbindung zum Antonelli-Electr.-Sound der „Me, The Disco Machine“-Periode, gibt sich anfänglich minimal, bevor er unversehens überbordend dicht gepackt eine Hookline releast – eine elegante Vermittlung zwischen Border Community und MBF. Bepope Stücke gehören zur Grundlage seines neu erarbeiteten Live-Sets und sprechen in eindeutiger Sprache ein klares Bekenntnis zu Techno: „Kung Fu“ ist eine Riesenüberraschung und ein starkes Statement.

TEILEN
Vorheriger ArtikelOde To A Dying DJ
Nächster ArtikelCrescendo