Knöppedrehen/Anne Will

Housemeister tritt hier unter dem Pseudonym Montagskino auf, sein Track „Knöppedrehen“ ist eine Chicago-Nummer, deren typischer, schleppender Groove und die isolierten, klimpernden Sounds ins Humorvolle gewendet werden: Besonders im Vocal „Knöpfedrehen, und jetzt Knöpfendrehen“ wird die auch von Liebe*Detail selbst zurecht vermisste Selbstironie in der Elektronik-Szene angemahnt.
„Anne Will“ von Move D erinnert mit dem sehr verlangsamten House-Groove und der hypnotischen Bleep-Hookline an seine ganz frühen Stücke. Der Track tritt für eine elektronische Tanzmusik jenseits von Hit-Hektik und Partystress ein.
Schlaue, schöne Platte.