Kilo Tango

Mit dem Umzug des Labelbetreibers Jerome Sydenham nach Europa scheint sich auch der Fokus seiner eigenen Produktionen und seines Labels immer mehr in diese Richtung zu verschieben. Während der Groove dieser einseitig bespielten EP von Nikola Tango noch dem klassischen New Yorker House Respekt zollt, sind das Sounddesign und die Melodie schon in good old europe angekommen. So erinnert diese Platte dann auch mehr an die ebenfalls europafixierten Produktionen von Guy Gerber, als an Joe Clausell oder Kerri Chandler.