Khan Of Finland

Khan Of Finland ist das neue Band-Projekt des türkisch-finnischen Globetrotters Can „Khan“ Oral, der nun schon vor längerer Zeit in Berlin sesshaft geworden ist. Khan selbst übernimmt den Sängerpart in diesem Trio, flankiert wird er vom Pianisten Boris Bergmann und von Mark Boombastik. Letzterer ist eine Human Beatbox der etwas anderen Art. Nachhören konnte man das kürzlich auf seiner recht debilen Maxi „Putzen“, ebenfalls bei I’m Single erschienen. Bei Khan Of Finland setzt man also auf nicht-elektronische Instrumente – und hat sich dennoch dem elektronischen Großstadt-Blues verschrieben. Der Blues von Khan Of Finland erinnert nicht selten an Nick Caves Band The Bad Seeds. Ein Teil der Stücke sind neu eingespielte Versionen von älteren Khan-Tracks wie „Who Never Rests“, „Excommunication“ oder „Say Good Bye“. Außerdem wird Flash & The Pans „Walking In The Rain“ gecovert. Dabei bleibt das Trio nah am Original – das klingt nett, ist aber andererseits auch nicht so richtig überzeugend. Alle neun Songs des Albums wurden live aufgenommen, Overdubs gab es nur wenige. Und auch nur bei Konzerten von Khan Of Finland wird man diese CD kaufen können. Am Ende bleibt die Musik des Trios zuhause gehört über weite Strecken etwas blass. Muss man wohl live erleben.

TEILEN
Vorheriger ArtikelFerndorf
Nächster ArtikelMemory Tree