Keep Off EP (inkl. Reboot, Wighnomy Brother Mixes)

Die dunkel summende Synthielinie in Kombination mit den doch ziemlich knackig geschnippt und geclappten Rhythmuselementen wissen durchaus zu gefallen, mit dem Gesang komme ich allerdings nicht so wirklich klar (obwohl der wohl den Hit ausmacht). Während Adultnapper und Mr. C das im Original schon recht anständig zwischen Techno und House besorgen, fährt Reboot mit fies verzogenen Synthies überzeugend auf der reduzierteren Schiene ins Unterschwellige. Schließlich eiert auch der Wighnomy-Wahnsinn erwartungsgemäß durch die jazzigen Gefilde des Unbewussten und erfreut mit popeenreichtum. Trotzdem reißt die EP als Ganzes nicht so, wie man bei dem Line-up hätte erwarten können.