Karl Der Käfer / 6 Remixe Für James Din A4

Esel-Platten sind nicht leicht zu bekommen, limitierte Sammlerstücke mit aufwändigen Glanzlack-Designs oder wechselnden Kunstwerken des Bremer Label-Machers und Grafikers James Din A4 auf dem Cover. Wirtschaftlich betrachtet ist das alles nicht wirklich vernünftig, aber genau das macht ja den Reiz dieser kleinen Kunstwerke aus, neben der Musik natürlich. Die präsentiert sich auf Din A4s aktueller Mini-LP Karl Der Käfer mal wieder als sympathischer Heimwerker-Sound, der genau so verkrautet und prusselig daher kommt wie der title, ein kleinteiliger Alternativ-Techno von der Peripherie mit Glockenspielen und Trötensamples. Das ist natürlich nichts für den Dancefloor, aber zumindest in dessen Nähe bringen diese Musik dann Andy Vaz, Secondo und Frivolous mit ihren Remixen, neben vollbärtigen Selbst-Überarbeitungen des Labelmachers unter seinen Pseudonymen James Din A4, Pop Dylan und Pastor Fitzner. Absolut unterstützenswerte DIY-Kunst, die in eine MP3-Datei gezwängt noch viel sinnentleerter ist als Musik sowieso fast immer.

TEILEN
Vorheriger ArtikelMy Last Day
Nächster ArtikelSpeed Emotions