Jump EP

Nein, Trackleton ist nicht das neue Deephouse-Mäntelchen von Shackleton. Glauben wir zumindest. Aber wer immer dahinter stecken mag, die Hausaufgaben wurden sorgfältig gemacht. Im handelsüblichen Koordinatensystem zwischen der abkratzenden Automobilstadt des Mittleren Westens und allen anderen Seriositäten der geraden Bassdrum findet die „Jump EP“ ihre Lücken. Kurz vor dem Hat-man-schon-mal-gehört-Reflex schlägt Trackleton Haken und hinterlässt einen eigenen Fingerabdruck. Zudem: Wer Stücke „While My Sequencer Gently Weeps“ nennt, kann gar kein schlechter Typ sein.

TEILEN
Vorheriger ArtikelOur Destiny (inkl. Sven Weisemann Mix)
Nächster Artikel