Jazz Space EP

Als Beat Pharmacy hat Brendon Moeller zahllose Freestyle-Platten veröffentlicht, nun erscheinen seine direktesten Club-Tracks bisher. Die vier House-Stücke der „Jazz Space EP“ sind ausschließlich aus weichen, fluffigen Sounds programmiert, die einen vielstimmigen Flow erzeugen. Die Stücke erinnern an Produktionen von Davpop Alvarado oder an King Britts Nova Dream Sequence, sie entwickeln aus ihren komplexen, sich überlagernden Strukturen ein strudelartiges Treiben: Die Sounds verschachteln sich ineinander, um wie Gesteinsschollen in einem Lavastrom auseinander zu brechen. Tolle Tracks.