Jah

„Jah” von M.A.N.D.Y. ist ein absolut sensationeller Track. Alles an dem sehr schnell wirkenden Stück ist absolut stromlinienförmig produziert, die Grooves sind nichts weiter als als ein treibender Kick, die Bassline ein schnelles Pulsieren. Nur im Sounddesign ist das Stück noch House. Die schnellen, electropopen Soundfiguren heben sich zunächst kaum von den Beats ab, sind fast vollständig in den Groove eingepasst – um dann durch extreme Modulationen unbegreifliche Momente zu erzeugen. Ein Stück, das man genauso zur endkaputten Afterhour wie in einer britischen Großraumdisco spielen kann: Unangreifbare Musik.

TEILEN
Vorheriger ArtikelFireball
Nächster ArtikelMetro Area 6