Jackintosh EP

XDB ist kein neues Anagram von Daniel Bell, sondern ein Code für den Zungenbrecher Kosta Athanassiadis. Der verbrachte die letzten 14 Jahre mit dem emsigen Sammeln von Schallplatten und deren fachgerechter Darbietung. Nun ist es genug der Passivität und XDB präsentiert auf einer 3-Track-EP seine Auffassung von Detroit-Techno (sagt der Waschzettel). Zwei der Stücke gilt es eher zu vernachlässigen, aber der A-Seiten-Köder „Ainama“ hat es tatsächlich in sich. Der mutmaßliche Grieche spaziert hier allerdings auf Berlins dubbiger Main Street entlang und nicht auf der Woodward Avenue. More power to him, so lange dabei solch behäbig atmende Monster sprießen.

TEILEN
Vorheriger ArtikelMonsters EP / Ghosts EP
Nächster ArtikelAUX88