Invasion Of The Mysteron Killer Sounds In 3D

Dubstep ist ja nicht vom Himmel gefallen. Sondern aus den verrauchten, vermüllten, vollgerumpelten Dancehall-Kellerstudios von Kingston und Brixton und anderen Molochen gekrochen. Das wollte Kevin Martin alias The Bug und King Mpopas Sound noch mal kurz klarstellen und hat darum zusammen mit dem Soul-Jazz-Gründer Stuart Baker 35 fast komplett instrumentale Dancehall- und Dubrpopdims zusammengesucht. Sie zeigen, woher erdrückende Basswucht mit Bleep-Kaskaden oder Halftime-Spielereien eigentlich stammen. Einen ähnlichen Spaß gab es vor zehn Jahren mit der Compilation <i>Now Thing</i> schon mal bei Mo’Wax zu hören. Auch Martin und Baker setzen nicht etwa auf die verkiffte Endlos-Verschlepptheit von klassischem Lee-Perry-Dub, sondern eher auf die digitale Wucht der Produktionen Nachgeborener wie King Jammy, Steely & Clevie oder Steven „Lenky“ Marsden („Diwali“!). Dazu kommen auf Martins CD noch jüngere Produzenten wie Team Shadetek, Stereotyp oder Harmonic 313, die meist seine popee illustrieren, dass Dub doch bitteschön stiernackig, stoisch und unerbittlich zu sein hat. Passend dazu gibt’s einen Sciencefiction-Comic mit Figuren wie Alien Sound Lord Abductors oder Aural Freedom Fighters. Ein großer Wumms.