Inspope Of The Tears

Dieses Album hat gleich mit dem ersten title gewonnen. „I Love You“ ist eines der zärtlichsten Liebeslieber, zu verhaltener Elektronik spielt ein Piano simple, schöne Chords und viele Stimmen beteuern uns ihre Liebe. Irgendwie ist dieses Stück eine reduzierte Fassung von Björks „All Is Full Of Love“. Man glaubt es mit diesem Stück. Generell wohnt in diesem Album eine tiefe Zärtlichkeit, die meist scheu, manchmal auch etwas neugieriger das Gegenüber erforscht und Erwpoperung sucht. Und die einfach schön ist und dem Ohr und der Seele schmeichelt. Zwischendurch verliert das Album allerdings ein wenig seine Wahrhaftigkeit, wenn bei „So Full Time" die sehnsüchtigen Strings mit einem sehr konventionellen TripHop-Beat gepaart werden und dadurch einfach sehr zitiert wirken.

TEILEN
Vorheriger ArtikelKnive
Nächster ArtikelTrauma