Innervisions presents Secret Weapons

Während die Fans Berlins kultiviertester Houseschmiede ungeduldig auf neue Maxis ihrer Helden Âme und Marcus Worgull warten, serviert Innervisions einen Zwischengang. Die „Secret Weapons“ sind vier Stücke, die über die letzten Monate verteilt, allesamt zu Standards in den DJ-Sets von Dixon wurden. Da gibt es solch weithin übersehene Juwelen wie Kingpin Cartels funkigen Neo-Detroit-Stunt „Ghetto“ oder den Edel-Trance von Mark August. Unveröffentlichtes von AJI, bedient die New Yorker Milleniumschule und Fish Go Deeps sprühendes „ESL“ bekommt hier die Aufmerksamkeit, die es verdient. Der Grundtenor ist natürlich immer House und kondensiert vier Maxis in einer.

TEILEN
Vorheriger Artikel20
Nächster ArtikelImagine This Picture That