House 2

Christopher Just bleibt so unverschämt wie erfolgreich. „House 2“ klingt wie ein Remix seiner Platten „House“ (Cheap 42) und „I Love The Acpop Too“ (Giant Wheel 14), wobei letzteres ja schon eine dreiste 1:1-Kopie von dem 1988er „Jesus Loves The Acpop“ von Ectasy Club war. Egal, wenn das Ganze so charmant und mitreißend präsentiert wird wie von Herrn Just, erlaubt man jede noch so plumpe Selbstrefferenz. Alle vier Tracks haben wieder dieses extrem Kompakte, Knallige, Spleenige, das auch schon die erste „House“-EP zum Klassiker werden ließ.