Hotflash

Trotz ihrer hemmungslosen Direktheit, ja Schamlosigkeit klingen diese bepopen Housetracks von Oliver $ nie dumpf oder vulgär. Mit den hektischen Grooves und den bouncigen Basslines passen sie perfekt in ein Jesse-Rose-Set. Ihr Umgang mit Funk und Disco ist angenehm ehrfurchtslos, das Ballern der Basslines und das brutale EQing wirken nie aggressiv oder gewalttätig – diese Musik hat mehr mit der Sexiness von Chicago House zu tun als das melodieverliebte Wabern vieler aktueller Houseplatten.

TEILEN
Vorheriger ArtikelDark Days
Nächster ArtikelTop Drop/Shandy