Hooked/Jungle River Cruise

Wie geil ist das denn? Tiger Stripes weckt einen mit einem unter die Haut gehenden Housetrack, der mit leichtem Technoappeal gesprenkelt ist, aus jeglicher Lethargie. Das „Break your Heart“-Sample wird nicht nur ein Herz brechen. Sehr guter Track. Auf der B-Seite, die seit der Erfindung von Dub die geilere ist, bezieht sich Solumun auch auf das Haus, das Jack einst baute. Und renoviert es mit minimalen Sounds und Ethno-Samples, die er schön tubbyesk absaufen lässt. Wow! Zwei absolute Kracher, die das Zeug dazu haben, die Open-Air-Saison zu beherrschen. Eine der dicksten Liebe*Detail-Platten. Minimal mit Eiern.