Honolulu (inkl. Luciano Mix) / Tips

Cadenza ist ein großzügiges und experimentierfreudiges Label. Deshalb mussten Digitaline bei ihrem hawaiianischen Klangspaziergang auch nicht auf die Uhr schauen. Da können schon mal 17 Minuten unbemerkt ins Land ziehen. Herbergsvater Luciano gibt sich mit zwei weniger zufrieden und seziert, ähnlich wie bei seiner letzten Perlon-Inkarnation, die Essenz aus dem Trennkost-Groove.
Schmalz auf dem Brot isst man dagegen in Rumänien. Petre Inspirescu gehört zur Techno-Dreifaltigkeit in Bukarest und stellt das auf seiner dritten regulären Veröffentlichung eindrucksvoll unter Beweis. Druck ist hier auch the name of the game. Vor allem „Rackadoom“ und „Galantar“ fallen als Housestücke dieser Doppelmaxi auf, denen Mood II Swing und Baby Ford als Referenzpunkte dienen. Eigenständig und überzeugend.