Hommage An Die Jugend Europas

Roland Sebastian Faber hat in den letzten zwanzig Jahren unter zahllosen Pseudonymen Platten veröffentlicht. Sein erster Release unter seinem bürgerlichen Namen erscheint in einer 100er Startauflage mit einem handgedruckten Cover von Emil Schult, der für die meisten Cover Kraftwerks verantwortlich war. Die in zwei Versionen erscheinende „Hommage An Die Jugend Europas“ erinnert tatsächlich an Kraftwerks Umgang mit Songs: Sie klingt wie die komplexe elektronische Ausarbeitung einer sozialistischen Jugendhymne und funktioniert eher als Konzept-Musik denn als Clubsound.

TEILEN
Vorheriger ArtikelNil Desperandum
Nächster ArtikelDo Something EP