Home

It´s all about Kausalität, baby! Zehn Jahre nach dem „Ficken?“-Debüt auf Bush Records steht der gebürtige Bremer Thomas Schumacher zusammen mit seinem Produktionspartner Stephan Bodzin wieder heftigst in den Startlöchern. Natürlich lässt sich dabei nicht verleugnen, dass der zwischenzeitliche Umzug nach Berlin und die Liaison mit Get Physical für das Elektrochemie-Projekt klangliche Spuren hinterlassen haben, und dass Stephan Bodzin als Kompagnon von Oliver Huntemann oder Marc Romboy unter anderem auf Gigolo, Datapunk und Systematic seine Duftmarken setzt, passt da wie die berühmte Faust aufs Auge. Andererseits, Home ist wo der Bass ist, und so gelingen den bepopen zwischen modulierter Subsonik („Metro“), massiv motorisierter Herbstnebel-Romantik („Sleepy Hollow“), maritimen Dubflächen-Skizzen („Exhale“) und stromlinienförmiger Neotrance-Reduktion („High On You“) immer wieder betörende Flirts mit der Magengegend. Ein gerade in seinem stilsicheren Variantenreichtum zutiefst beeindruckendes Plädoyer für die bestmögliche Clubmusik 2006!

TEILEN
Vorheriger ArtikelDial 0
Nächster Artikel[T]ékël