Holzkopf EP

Von Sven Röhrig hatte man nach seiner „Snafu Sessions“-Kollaboration mit Speedy J auf Novamute vor sieben Jahren und seinem Beitrag zur letzten Freundinnen EP kürzlich auch wenig gehört. Definitiv kein “Klang der Familie“-Revival, greift der Berliner mit „Mag Edge“, „Mark 14“ oder „Space Hans“ eher den psychotischen Modulationsfunk auf, den beispielsweise sein Space-Teddy-Debüt „Open Your Mind“ aus dem Jahr 1992 kennzeichnete, und mit diesem Hang zur spleenig verzerrten Perkussivhypnose wirkt das auf einmal auch heute wieder verdammt en vogue.

TEILEN
Vorheriger ArtikelGalera De Bahia
Nächster ArtikelFurious Styles