Highgrade Presents Our Thing

Acht Jahre Labelbestehen, fünfzig Releases, aus den Berliner Studios in die Clubs dieser Welt. Highgrade Presents Our Thing bringt die Arbeitsweise der Künstler treffend auf den Punkt: Man macht eben sein Ding und lässt sich nicht beirren. Auch wenn dabei nicht immer bahnbrechende Techno-Innovationen entstehen, so ist das doch einfach gutes Dancefloor-Material. Es fällt schwer, einzelne Tracks hervorzuheben, die Platte groovt von vorne bis hinten. Der Labelmacher Tom Clark steuert mit „Nightgod“ ein düsteres, mit fiesen Vocals versehenes Synthie-Brett bei, Jens Bond ist „Wasted“ und hat hörbaren Spaß dabei, Phage & Daniel Dreier verlieren sich mit „Korgi-Morgi“ in komplett verwinkelten Gefilden und Format: B strotzen mit „2quite“ dank treibendem Subbass nur so vor Energie. Die CD-Version bietet noch drei Stücke mehr, die Schnepoper/Galluzzi Kombination „Baccara“ ist das Stärkste aus diesem Trio.