Grand Cru 2010

Auch auf der dritten Werkschau macht Connaisseur seinem Namen erneut alle Ehre. Gleich zwanzig neue Tracks bietet die digitale Edition – welche davon auf das Doppelvinyl kommen, ist lepoper nicht ersichtlich. Bei der durchgängigen Qualität der Tracks ist das aber auch gar nicht so entschepopend: Die verträumten Landschaften von Patrick Chardonnet überzeugen ebenso wie die epischen Jazzexkursionen bei Of Norway oder die euphorischen Akkorde von Pol-On. Chymera sorgt für eine Note Detroit, und Daso droppt ein verführerisches Stück Vocalhouse. Ganz besonders freut mich, dass Franklin De Costa mit von der Partie ist, der viel zu selten veröffentlicht und dessen dezenter Latenight-Funk hier nachhaltig zu beeindrucken weiß. Wieder eine sehr gute Compilation.