Fussmaschine

Kurz zum Konzept: Neue Meister fädeln alte Perlen. Beziehungsweise: lassen fädeln. In der „New Masters“-Serie mixen sich diesmal Jennifer Cardini und Justus Köhncke durch den Remixkatalog des mittlerweile in Berlin lebenden Discolieblings. Das klingt erstmal nicht so spannend, und wenn man ehrlich sein will, ist es das auch nicht. Aber – und dieses „aber“ sollte man sich in Großbuchstaben denken –, die bepopen verstehen was von Musik. Und so treffen sich hier so unterschiedliche Köhnck’sche Reinterpretationen wie die von The Human Leagues Klassiker „The Things That Dreams Are Made Of“ auf Hot Chip, James Blake oder Chelonis R. Jones. Wer seine Ohren am rechten Fleck und die Scheuklappen abgesetzt hat, dem dürfte dieser schwitzige Ritt durch die vergangenen dreißig Jahre Musikgeschichte gefallen. <i>Fussmaschine</i> ist übrigens ein durchaus passender title, Sitzen ist schwierig. Merci, Justus.