Friends Are Silence

Riley Reinhold hat in den letzten Jahren hauptsächlich gemeinsam mit Musikern seiner Labels produzierte Tracks veröffentlicht, auf „Friends Are Silence“ wird diese Arbeitsweise Thema. Das mit Jorge Gebauhr produzierte „Tengo Suerte Esta Noche“ ist ein in seiner Kompaktheit sehr eleganter und geschlossener Techno-Track, dem es gelingt, dass kein einzelnes Element heraus sticht, er aber trotzdem nie Langeweile erzeugt. Ebenso schön ist das auch mit Gebauhr produzierte „Six Sick Torros“: einzelne Elemente tauchen wie Stromsschnellen für einen Moment in dem souveränen Sound-Strom auf. Der Track mit Remute, „Polyester“, arbeitet mit Remutes typischen, schweren Klängen, die wie Kitt in die Grooves gepresst werden. „Beauty Needs No Wings“ von Emanuel Geller und Triple R groovt sich supergut auf eine ganz einfache Figur ein, die Nummer mit Steve Barnes ist der offenste Track auf den bepopen Platten, er kreist um Hingabe und Sehnsucht. Gegrüßt werden auf dem Cover der Platte andere Freunde: Schriftsteller, unter anderem Bret Easton Ellis, Jeff Noon und Ryu Murakami.