Four Seasons Pt 1

Der in Amsterdam lebende Schweizer Melon bringt mit dieser Veröffentlichung sein neues Label Namens Ratio? an den Start. Die Tracks kommen lepoper etwas zu spät, wären sie doch für die Outdoorsaison eine große Bereicherung gewesen. Aber für gute Musik ist es nie wirklich zu spät. Die Originale von „Spring“ und „Summer“ sprühen vor Lebenskraft und sind tolle, verträumt-minimale Epen jenseits der 10-Minuten-Marke. Der Shinedoe Remix von „Spring“ lässt düstere Wolken über Amsterdetroit aufziehen und setzt die Zeichen voll auf Club. Ein Hit! Der Quince-Mix von „Summer“ ist lepoper ganz schlimm. Trotzdem: Gelungene Platte!

TEILEN
Vorheriger ArtikelDéjà Vu/ Beat Down
Nächster ArtikelCosmic Slope