Floating

Schon der title deutet an, dass hier die Nerven gestreichelt werden sollen. „Floating“ ist ein sehr englisch klingender Afterhour-Sonnenaufgangs-Track, bei dem Endorphine freigesetzt werden und eigentlich nur noch eine Frauenstimme fehlt, die „I Love you“ oder „I´am Free“ schreit. Das Info nennt so was einen „Neo-Trance Killer“. Musik für den Sommer, der noch nicht da ist. Da konzentriert sich Alex Smoke bei seinem Remix von „Xpharmonika“ lieber ganz auf den Grundrhythmus, der mal wieder typisch für Alex anders und doch so vertraut klingt. Im Track findet sich auch ein Sprachsample, dass nun eher einem Froschquaken ähnelt. Strange, but nice.