Flamingo Remixes Part 2 (inkl. Trentemøller, Rodion Mixes)

Nachschlag für Tomboy. Trentemøller verwandelt den Flamingo seines Kopenhagener Kollegen in einen ungewohnt Modeselektor-artigen und verzerrten Electro-Banger, der Hütten in Brand setzt. Der Italo-Newcomer aus Rom, Rodion, hat – bei aller Wertschätzung – diesmal die falsche Tablette erwischt: Wegen einiger der hier verwendeten Sounds haben viele am Ende der Neunziger aufgehört, Drum’n’Bass zu hören. Nicht meins. Unerreicht bleibt die hier nachgereichte Original-Version: wunderschöner, sexy Elektronik-Pop mit Mia von Matts Gesang als Dreingabe.