Fireball

Die zweite EP des Projekts von Tom Clark und Karsten Großmann auf Clarks Highgrade-Label setzt auf der A-Seite ziemlich nahtlos da an, wo „Acpop Bitch“ aufgehört hat: Massive Basslines aus der 303 und ravige Stakkato-HiHats machen aus „Maneater“ den designierten Hitanwärter. Als ob Jon Marsh Techhouse machen würde. Der titletrack auf der B-Seite hat durch den Oktavbass einen Italo-Boogie-in-Chicago-Touch und teilt sich den Raum mit „Mad Racket“, das zwar dark und psycho, aber auch recht trocken ist und Acpop mit einem Latin-Piano konfrontiert. Klasse Release für Highgrade: genau die Schnittmenge von Get Physical und Poker Flat.

TEILEN
Vorheriger ArtikelBoxer Tuning Series 02
Nächster ArtikelJah