Fernweh/Drehfehler

Obwohl auch James Holden viele Psytrance-Partys besucht hat, sind Extrawelt die einzigen Produzenten, die den Crossover zwischen den völlig getrennten Welten Psytrance und minimalinspiriertem Neo-Trance geschafft haben. Dort nennen sie sich Spirallianz und Mídimiliz, hier sind sie Extrawelt. Auffällig ist an ihren Tracks oft, dass sie überhaupt keine Presets für die Drums verwenden, sondern alles aus abstrakten Sounds zusammen geschnitten ist. Bei „Fernweh“ ist die zentrale Bassfigur vielleicht zu eindeutig und ungebrochen in Szene gesetzt, „Drehfehler“ ist vielfältiger und atmosphärischer.

TEILEN
Vorheriger ArtikelFrog On The Run EP
Nächster ArtikelSolaris