Far Away

Franck Garcias „Far Away“ mit dem Vocal von Mille Caro ist eine zeitgemäße Tech-House-Nummer, die sehr genau der Atmosphäre ihrer ultraklaren Sounds nachspürt. Das Vocal ist aber nicht besonders zwingend. Jennifer Cardinis gemeinsam mit Shonky produzierter Mix wandelt die Nummer sehr subtil zu einem Techno-Track um: Die besondere digitale und zugleich auch sweete Stimmung des Originals bleibt erhalten. Der Track wird durch eine pulsierende Bassline stärker strukturiert, die Sounds setzen die präzisen Schnitte eines Skalpells. Mathew Jonsons Mix ist nicht spektakulär, aber trotzdem sehr schön und souverän: Er hat einen entspannten Disco-Groove, eine Reihe von Analog-Synthie-Sounds, die mit großer Freude am Spiel variiert werden – und sich doch nie verlieren.

TEILEN
Vorheriger ArtikelCurly Blonde Part II
Nächster ArtikelCode 1026