Fancy Arse / Closer (inkl. Holden-/Nathan Fake-Remix)

Rechtzeitig zur ersten Labelschau „Naughty Gold“ fassen Perc Trax zwei ihrer gesuchtesten Remixwaffen auf eine 12“. Auf der A-Seite entdeckt man James Holden, bevor ihn seine selbstdiagnostizierte Techno-Malaise erfasste. Wesentlich floororientierter als auf seinen letzten Releases lässt er hier eine 12-minütige, sich langsam steigernde Acpop-Peitsche los, die auch Jahre später sehr frisch klingt. Auf der Rückseite zeigt Holdens Protegé Nathan Fake mit seinem rund drei Jahre alten „Closer“-Remix allen aktuellen Blog-Housern, wie man flächigen, verspielten Techno mit bretternden Electro-Note ordentlich zusammenschustert. Stark.