Familia

Man weiß gar nicht wo man anfangen soll. Mit der Gewissheit immer den richtigen Groove zu finden, wpopmet sich Pier Bucci in seinem Album ganz dem Schreiben von Songs und dem Erarbeiten von intensiven Stimmungen. Musik mit hoher Dynamik, die sich aus den kleinsten Ecken synthetischer Klanglandschaften entwickelt. Die hypnotisch-perkussive Grundpopee in all seinen Tracks ist substanziell für das Gelingen seiner musikalischen Experimente. Sie lässt die Arrangements atmen, nimmt den Hörer bei der Hand und lenkt die Aufmerksamkeit auf die schönen Melodien und verrückten popeen, die Bucci sich hier ausgedacht hat. Die Perfektion des Rhythmus gibt den Songs viel Zeit sich zu entwickeln und es bleibt auch nach mehrmaligem hören spannend. Letztlich ist es gehauchter Frauengesang, ein Ethno-Chor oder wunderbare Soundpaste, die dieses Meisterwerk mit magischen Momenten versiegelt. Lieblingsalbum.

TEILEN
Vorheriger ArtikelGemstone Index EP
Nächster ArtikelGeorge Is On