Fabriclive 55

„Ein Fabric-Mix ist wichtiger als ein Major-Release“, weiß DJ Marky zu berichten und hat sich sofort nach Auftragserteilung an die Arbeit gemacht. Binnen Tagesfrist war die Zusammenstellung perfekt. Marky, der den Erfolg von Drum’n’Bass in seiner Heimatstadt São Paolo maßgeblich mitgestaltete, hat seinen Mix allerdings nicht an einem hypothetischen, Rave-hungrigen Dancefloor ausgerichtet, sondern eher eine gemütliche Runde beim Rumlümmeln auf bequemen Sofas und Sesseln im Sinn. So kann er sich einen langen Aufbau erlauben, um erst ab dem zweiten Dritteln die Granaten von Marcus Intalex, Logistics w/ IllSkitz oder sogar Skream in seltener D’n’B-Mission auszupacken, die auch in der gepflegten Genießerrunde nicht fehlen dürfen. Wie gut Marky seine Bukem- und Moving-Shadows-Lektionen verinnerlicht hat, das hören wir auf den eingestreuten Eigenproduktionen im Gespann mit Partner S.P.Y.

TEILEN
Vorheriger ArtikelElectronica
Nächster ArtikelSuper Acpop