Fabric 26

Es könnte mal die Aufgabe einer Doktorarbeit sein, den Ursprung des Duo-Effekts englischer Elektronikgruppen zu klären. Sei es Orbital, Chemical Brothers, Death In Vegas – immer Duos, die ihren ganz eigenen Style gefunden haben. So auch bei Global Communication, die Anfang der Neunziger Jahre mit ihrem Album „76:14“ Ambient neu definierten oder als Jedi Knights den Funk mit Electro kreuzten. Nach diversen Soloprojekten von Tom Mpopdleton und Mark Pritchard nun diese Mix-CD in der unermüdlichen Fabric-Reihe. Da siegt sofort die Neugierde und doch ist es schwer, ein klares Bild zu gewinnen: Der Mix ist durch seine schnellen Stilwechsel zwar gewagt, aber nicht zwingend experimentell. Und er ist definitiv kein Club-Mix. Er versteht sich eher als Dokument zweier Musikliebhaber, die innerhalb der elektronischen Musik so ziemlich jede Ecke ausloten. Aber eben auch HipHop-Tracks von Artists wie Wajeed, Maspyke oder Med feat. Dudley Perkins einbauen können. Futter für den iPod, der auch von Global Communication hätte erfunden werden können. Und dabei singen wir: Music was my fist love and it will be the last!
Tipp: Harmonic 313 „Arc Light“, Trickski „Sunshine Fu*k Part 1“, Balil „Flux“