Eyelights

Auf diesem Mix hebt Dan Ghenacia seine Vorlieben als DJ und Produzent gleichermaßen hervor und bedient sich dabei vorwiegend bei aktuellen Tracks, packt aber auch ein paar ältere dazwischen. Floppy Sounds’ „Ultrasong“ im Remix von François K. zum Beispiel, ein immer noch effektiv trippiges und verspultes Stück. Dass Ghenacia weiß, wie und welche Stücke man miteinander verwebt, um einen tiefgründigen Sound zu kreieren, hat er über Jahre hinweg auf dem Pariser Clubschiff Le Batofar bewiesen. Hier führt er seine Linie konsequent fort. Dabei verwendet er auch einige Exklusivtracks (die auch ungemixt auf Vinyl erscheinen) von Shonky, Dyed Soundorom und Chris Carrier. Vor allem Shonky überrascht dabei mit einem für ihn ungewohnt melodischen Stück. Was wiederum weit weniger überrascht, ist, dass auch der Mann der Stunde, Johnny D, seinen Weg auf den Mix gefunden hat, „Walkman“ ist wohl schon jetzt einer der Hits des Sommers. Ghenacia spielt sich relativ unaufgeregt durch seine Auswahl, dafür drängt er sich auch nicht auf und lässt eine gewisse Weichheit zu, durch die die Stücke atmen können. Die geeignete CD für die lauen Sommerabende im Park.