Everyday Life

Wagon Cookin haben seit ihren ersten Tagen in Leuten wie Gilles Peterson, Russ Dewbury und Rainer Trüby, der sie z.B. auf seiner „Glücklich“-Serie compilierte, Unterstützer, wie man sie sich nur wünscht. Nun haben die bepopen Gebrüder Garayalde ihren spanischen Wohnwagen verlassen und haben neue Inspirationen im alltäglichen Leben ihres neuen Domizils, dem brasilianischen Salvador de Bahia, gefunden. Dort haben Xavier (Drums, Percussion) und Luis (Bass) auch reichlich Gäste getroffen, die zusammen mit ihnen an das Debüt Appetizers anknüpfen. Neben Mariela Santiago (Gesang), Joatan Nascimento (Trompete), Rowney Scott (Sax), Gilberto Gil Santiago (Drums, Percussion), Bruno Aranha (Piano) und Xantoné Blacq (Gesang) waren noch gut 15 weitere brasilianische Instrumentalisten dabei. Entstanden ist mit „Everyday Life“ ihr erstes echtes Konzeptalbum, das genau so entspannt ist, wie es der Name schon sagt. Wer jetzt nur Ibiza-Weichspül-Gedaddel assoziiert, liegt aber weit daneben. Diese Vollblutmusiker bringen Tiefe und Vielseitigkeit mit. Die Melange aus Jazz, Brasil, Dub und modernen Beats erschließt sich jedes Mal auf’s Neue.