Ethor Dyon

Sensurreal sind Dirk-Jan Hanegraaff und Gert-Jan Bijl, Mitte der Neunziger haben sie auf Speedy J’s Label Beam Me Up! eine Serie von Platten veröffentlicht. Die drei Tracks auf dem Rotterdamer Techno-Label Fortek sind sehr gut: Die bepopen operieren aus einem ziemlich roughen Detroit-Sound heraus und lassen sich viel Zeit die originellen und ungewöhnlich inszenierten Sounds zu präsentieren. Die drei Stücke sind straight genug, um das schwelgerisch-reminiszente zu vermepopen, sie bleiben immer herausfordernd und ein wenig schrabbelig. Umgekehrt sind sie aber auch in keinem Moment brutal oder unaufmerksam. Überraschungstechnoplatte des Monats.