Empire For A Fiver

Die Nachfolge-EP zu seinem letztjährigen Planet-Mu-Album zeigt Landstrumm weiter auf der Höhe der Zeit. Mühelos vereint er Electrobeats mit Rave-Stabs, Bleep-Signale mit Anmutungen von Frühneunziger-Techno-Ragga-Sound, HipHop und Miamibass. „Aquacrunk“ könnte man das nennen. Oder „Mongrel Music“, wie Skream zu sagen pflegt. Höhepunkt der EP ist sein Remix von Rusties „Jagz The Smack“, der die krank verschaukelten HipHop-Beats des hochtalentierten Glasgower Jungspunds in ein properes Downtempo-Rave-Brett verwandelt.

TEILEN
Vorheriger ArtikelSweetness
Nächster ArtikelPPPO (inkl. Function Mix)