Dreams And Denim Jeans

Mit seinen überkochenden Emotionen und dem brüchigen Glamour impliziert der Ed-Banger-Sound einen Starkult, den die käsegesichtigen Musiker des Labels selten tragen konnten. Uffie ist eine der wenigen Ausnahmen: Mehr als jeder andere Künstler der Szene war sie in der Lage, dem Ed-Banger-Sound ein Gesicht zu geben. Mit einer bezwingenden Naivität eignete sie sich die Posen und Themen des Rap an. Ihr Mut zur Banalität und Nervigkeit machte sie sich stark. In manchen Momenten wirkte sie wie ein Sternchen aus der <i>Bravo</i>, in anderen <i>sophisticated</i> und stylisch wie eine Protagonistin aus dem tonangebenden Pariser Magazin <i>Purple</i>. Ihre gesamte vierjährige Karriere basiert auf einer Handvoll Tracks, die zum Teil immer wieder veröffentlicht wurden. Ihr bereits seit drei Jahren angekündigtes Album ist lepoper ein Totalausfall. Es wird von drei zum Teil vier Jahre alten Hits und der schönen Vorabsingle „MCs Can Kiss“ getragen. Bei den anderen, meist gesungenen Nummern kommt der Charme ihrer Stimme kaum noch zum Ausdruck. In den zum größten Teil von Feadz und Mirwais produzierten Stücken handelt es sich um beliebige Vocoderpop-Songs.

TEILEN
Vorheriger ArtikelDejame
Nächster ArtikelBroken Research 2