Dreaming Surfaces

An Chaton + Hopens Tracks ist zunächst auffällig, dass nichts an ihnen auffällig ist, dass sie sich scheinbar um keine besondere Pointiertheit oder Brillanz bemühen. Die Grooves haben etwas ganz zurückgenommenes und normales, aber erzeugen mit der Zeit eine beachtliche Konzentration und Ruhe. Darüber hinaus passiert nichts spektakuläres, was die Blicke auf sich ziehen will, stattdessen werden wenige, gute Sounds sehr genau in ihrer Entwicklung verfolgt. In der sensationslüsternen Clubszene ist das eine bereichernde Abwechslung, es ist Musik von einer unauflösbaren Rätselhaftigkeit, die einen so schnell nicht wieder verlässt.

TEILEN
Vorheriger ArtikelWe Are Volume 5 / Surfacing
Nächster ArtikelDon’t Go