Don And Sherri (inkl. Hot Chip, M.A.N.D.Y., DJ Koze Mixes)

Mathew Dear wäre gerne der Arthur Russel der minimalen Elektronik, auch wenn er eher wie Bryan Ferry ausschaut. So lange der Typ als Audion Clubhits produziert und unter seinem bürgerlichen Namen versucht, Avantgarde-Pop zu retten, sollen uns jegliche Allüren recht sein. Ghostly fährt nun für „Don And Sherri“ schwere Remixgeschütze auf. Hot Chip, M.A.N.D.Y. und DJ Koze sollen wohl die ganze Welt umarmen. Mit unterschiedlichen Ergebnissen. M.A.N.D.Y. verlaufen sich ein wenig, dafür finden aber Hot Chip auf den richtigen Pfad zurück. Die Jungs covern sogar mit Joe Godard am Mikrofon. Ganz fein. Schließlich winkt DJ Koze mit seiner Version von „Elementary Lover“ aus seinem sympathischen Elfenbeinturm zu.

TEILEN
Vorheriger ArtikelNil Desperandum
Nächster ArtikelDo Something EP