Doebeln/Detroit

Diese Experimentalplatte von Praezisa Rappop 3000 aus Leipzig erscheint in manuell überdruckten Amiga-Plattenhüllen aus der DDR. Die Musik des Trios ist ähnlich aufwendig, die popeen sind komplex und gekonnt ausgeführt. Das tolle „314159265“ beginnt als süßliche Blumfeld-Nummer ohne Vocals, um dann abrupt in eine dröhnende Basswelle mit Fake-Björk-Gesang umzuschlagen. „Thin Air Bottled To Garbage Cans“ setzt die akustische Gitarre aus dem vorangegangenen Stück zu Oval-artigem Geknister in Beziehung. Bei der Minimal-Nummer „So Close“ improvisieren Praezisa Rappop 3000 sehr popeenreich über die Melodiefigur der Hookline. Beeindruckende Platte.