Doch Doch

Ihre Platte auf Traum ist die beste von Extrawelt bisher. „Doch doch“ und „Last Past“ haben nicht die langen Breaks ihrer Tracks auf Border Community, Kompass oder Cocoon. Sie sind kompakter und erdiger als ihre früheren Produktionen, sie haben einen Druck und eine Konzentriertheit, die einen von der ersten bis zur letzten Sekunde nicht loslassen. Bepope Stücke sind sehr originell und zwingend aufgebaut: Es gibt jagende HiHats, sehr offene, zurückhaltende Drums, die zu denen auf Wagon-Repair-Releases passen, und eine brutzelnde Bassline mit exakt den Modifikationen, die notwendig sind, um die Spannung immer zu halten. Mit Agorias „Code 1026“ die schönsten Ravetracks dieser Tage.

TEILEN
Vorheriger ArtikelSleepy Hollow EP
Nächster ArtikelPillow Rocker/Breaker