Dirty

„Dirty“ ist ein ziemlich geiler Electrorocker, freilich keine Neuerfindung des Genres, aber Art und Inhalt der Vocals sind stimmig vom locker dev.groove.den Unterbau in Szene gesetzt. Pulsierende Sägezähne, dröhnender Sub-Bass, fiepende Hook. Fertig für’n Floor. Mein Berlin-Liebling Woody ist natürlich mit seinem Remix der Hauptprotagonist der Platte. Er schaut sich die Vorgabe smooth zurückgelehnt durch seine Harmonie-Brille an – und schon bläst amtlich flächig funkende Exaltation durch die PA. Die herrlich präsent komprimierten Chords sind nach wie vor DAS Qualitätsmerkmal. Minimal spacig kommt noch der Phage & Daniel Dreier Remix aus der Hüfte – eine Platte, auf der jeder Track punkten kann.

TEILEN
Vorheriger ArtikelShi Shi EP
Nächster ArtikelRandom Brown